Bindegewebsmassage: Anwendung, Vorteile und Wirkung

Bindegewebsmassage
Michael Filipp Termin Massage
Ein Blog­beitrag von Michael Filipp

Die Bindegewebsmassage ist eine Art der Massagetherapie, die sich auf das Bindegewebe im Körper konzentriert. Sie kann für Menschen hilfreich sein, die viele Muskelverspannungen haben oder unter chronischen Schmerzen leiden. In diesem Beitrag werden wir auf die Anwendung, die Vorteile sowie die Wirkung und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage eingehen.

Als vielseitige Anwendung kann die Bindegewebsmassage bei zahlreichen Beschwerden zum Einsatz kommen. Dazu zählen Kiefergelenkbeschwerden, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Hüftschmerzen und Fibromyalgie. Auch zur Verkürzung der Erholungszeit nach einer Verletzung wird die Massage häufig unterstützend eingesetzt.

Wie wird die Bindegewebsmassage angewandt?

Bei der Bindegewebsmassage liegt die Person in der Regel auf einer Massageliege. Der Therapeut verwendet seine Hände, Unterarme, Ellbogen oder manchmal auch Füße, um Druck auf die Muskeln und das Bindegewebe rund um die Muskeln, Sehnen und Bänder der Person auszuüben.

Der Therapeut verwendet langsame, tiefe Streichungen, um das die Muskeln umgebende Binde­gewebe zu behandeln. Er kann dabei auch leichte und starke Druck- und Dehntechniken anwenden, die in die gleiche Richtung wie der Blutfluss der Person gehen. Dies hilft, Verspannungen in den Muskeln und im Gewebe zu lösen.

Was bringt eine Bindegewebsmassage?

Die Wirkung der Massage kann je nach Person unterschiedlich sein. Manche Menschen fühlen sich nach der Massage entspannter, während andere mehr Energie verspüren. Einige bemerken auch, dass sich ihr Bewegungsumfang nach einer Bindegewebsmassage vergrößert hat.

Die Vorteile im Überblick:

  • Linderung von Muskelschmerzen
  • Schnellere Regeneration nach Verletzungen
  • Unterstützung bei Gelenkschmerzen
  • Linderung von Kopfschmerzen oder Migräne
  • Verbesserung des Bewegungsumfangs
  • Abbau von Stress
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verbesserung der Durchblutung

Das könnte dich interessieren:

Bindegewebsmassage vs. Klassische Massage

Der Hauptunterschied zwischen der Bindegewebsmassage und der klassischen Massage ist der Druck, der während der Massage ausgeübt wird. Bei der Bindegewebsmassage werden tiefe, langsame Streichungen verwendet, während die klassische Massage leichter und schneller durchgeführt wird. Bei der klassischen Massage steht die Entspannung im Vordergrund, während die Bindegewebsmassage eher therapeutischen Nutzen hat.

Wenn du auf der Suche nach einer entspannenden Massage bist, dann ist die klassische Massage wohl die bessere Wahl. Du erhältst sie in Massagepraxen von Wellnessmasseuren, in Spas oder Wellnesscentern. Wenn du eine Massage mit mehr therapeutischem Fokus suchst, dann ist eine Bindegewebsmassage von einem Physiotherapeuten besser für dich geeignet.

Kontraindikationen

Es gibt einige Kontraindikationen für die Bindegewebsmassage. Diese Art der Massage sollte nicht bei Personen mit offenen Wunden, Frakturen, Blutergüssen oder Hautinfektionen durchgeführt werden. Menschen, die Blutgerinnsel haben oder schwanger sind, sollten diese Art der Massage ebenfalls vermeiden.

Wenn du andere gesundheitliche Probleme hast oder Medikamente einnehmen musst, frage bitte vorher deinen Arzt, bevor du eine Sitzung buchst.

Auch interessant

Neueste Beiträge