Blaue Flecken nach Schröpfen: Warum und wie lange?

blaue flecken nach schröpfen
Michael Filipp Termin Massage
Ein Blog­beitrag von Michael Filipp

Schröpfen ist eine traditionelle Therapieform, die in verschiedenen Kulturen seit Jahrhunderten praktiziert wird. Während die Methode viele gesundheitliche Vorteile bieten kann, führt sie oft zu auffälligen blauen Flecken. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Ursachen dieser Flecken, wie lange sie normalerweise bleiben und wie du den Heilungsprozess unterstützen kannst.

Was verursacht die blauen Flecken beim Schröpfen?

Die blauen Flecken, die beim Schröpfen entstehen, sind eigentlich Blutergüsse. Sie werden durch den Unterdruck verursacht, der in den Schröpfgläsern erzeugt wird. Dieser Unterdruck führt dazu, dass kleine Blutgefäße in der Haut platzen, was wiederum zu einer Verfärbung führt.

Faktoren, die die Dauer der blauen Flecken beeinflussen:

  • Intensität der Behandlung und Hauttyp: Je stärker der Unterdruck und je empfindlicher die Haut, desto wahrscheinlicher sind deutliche blaue Flecken.
  • Menge der gelösten Toxine: Eine gängige Annahme ist, dass dunklere Flecken auf eine höhere Menge an gelösten Toxinen hindeuten können.
  • Häufigkeit der Anwendungen: Regelmäßige Schröpfanwendungen können dazu führen, dass die Flecken im Laufe der Zeit weniger intensiv werden.

Wie lange bleiben die blauen Flecken?

Die meisten blauen Flecken, die durch Schröpfen entstehen, verschwinden innerhalb von wenigen Tagen bis zu zwei Wochen. Dies hängt jedoch von den oben genannten Faktoren sowie von der individuellen Heilungsfähigkeit deines Körpers ab. In einigen Fällen können die Flecken auch nach drei bis vier Wochen noch leicht erkennbar sein.

Tipps zur Beschleunigung des Heilungsprozesses

  1. Ausreichend Wasser trinken: Eine gute Hydratation kann helfen, die Giftstoffe effizienter abzutransportieren und somit die Heilung beschleunigen.
  2. Sanfte Hautpflege: Vermeide es, die betroffenen Bereiche zu reiben oder zu kratzen und verwend gegebenenfalls feuchtigkeitsspendende Lotionen.
  3. Wärmeanwendungen: Wärmekompressen, Wärmebäder oder die Anwendung von Wärme­flaschen können den Blutfluss erhöhen und die Auflösung der Blutergüsse unterstützen.
  4. Ausgewogene Ernährung: Eine Ernährung, die reich an Vitaminen, Spurenelementen und anderen essenziellen Nährstoffen ist, kann die Hautheilung unterstützen.

Das könnte dich interessieren:

Wann solltest du einen Arzt aufsuchen?

Obwohl blaue Flecken nach dem Schröpfen normalerweise harmlos sind, solltest du einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • Die Flecken sehr schmerzhaft sind
  • Sie sehr lange bestehen bleiben
  • Du Anzeichen einer Infektion wie Rötung, Schwellung oder Eiterbildung bemerkst

Abschlussgedanken

Blaue Flecken nach dem Schröpfen können zunächst beunruhigend wirken, sind aber meist ein harmloser Teil dieser traditionellen Therapieform. Mit den richtigen Pflegemaßnahmen und einem Verständnis für die zugrundeliegenden Ursachen kannst du sicherstellen, dass deine Schröpferfahrung sowohl effektiv als auch sicher ist.

Michael Filipp Termin Massage

Michael Filipp

Massagetherapeut und Inhaber von holyhands

Aus meiner Erfahrung als Massagetherapeut liefere ich dir auf meinem Blog wertvolle Informationen, Hilfestellungen und Produkt­vergleiche rund um das Thema Massage.

Auch interessant

Neueste Beiträge