Stuhlmassage: Die mobile Entspannung am Arbeitsplatz

Stuhlmassage im Buero
Michael Filipp Termin Massage
Ein Blog­beitrag von Michael Filipp

Eine Stuhlmassage ist eine mobile Massage, die auf einem speziellen Massagestuhl stattfindet. Sie wird häufig bei Events eingesetzt, um die Gäste zu entspannen oder als Büromassage am Arbeitsplatz. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über die immer populärer werdende Stuhlmassage wissen musst und was es zu beachten gibt.

Als beliebteste Form der mobilen Massage kommt die Stuhlmassage vor allem als Wellness­mass­age zum Einsatz und wird von einem ausgebildeten Massagetherapeuten durchgeführt. Die Stuhl­massage ist eine gute Möglichkeit, um den Körper zu entspannen und die Muskulatur zu lockern. Sie wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus und kann bei verschiedenen Beschwerden helfen.

Die Massage löst Verspannungen, stärkt die Muskulatur und kann sowohl die Durchblutung als auch den Stoffwechsel anregen. In Unternehmen wird die Stuhlmassage häufig von Arbeitgebern für ihre Mitarbeiter gebucht, um ihr Wohlbefinden, ihre Gesundheit und die Motivation am Arbeitsplatz zu verbessern. Sie kann bei Stress und Anspannung helfen und so die Leistungsfähigkeit steigern.

Besonderheiten der Stuhlmassage

Die Stuhlmassage unterscheidet sich von anderen Massagen, da sie nur an bestimmten Körperstellen durchgeführt wird. Die Massage wird meist an Rücken, Schultern, Nacken und Armen durchgeführt, kann aber auch an anderen Körperstellen angewendet werden. Während der Massage bleibt man in der Regel angezogen und es wird entsprechend kein Massageöl verwendet.

Die Massagedauer hängt von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden ab und beträgt meist zwischen 15 und 30 Minuten. Anders als bei einer klassischen Massage (z.B. Schwedische Massage) legt sich der Massageempfänger nicht auf eine Liege, sondern setzt sich mit dem Kopf voraus auf einen Massagestuhl, wo sein Rücken im 60-Grad-Winkel dem Massagetherapeuten zugewandt ist.

Massagestuhl vs. Massageliege

Sämtliche Massagearten werden am häufigsten auf einer Massageliege oder einem Massagestuhl durchgeführt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und welche für dich die richtige ist, hängt von deinen Bedürfnissen ab. Die Stuhlmassage ist ideal für Menschen, die unter Stress und angespannter Muskulatur leiden und einen effizienten Weg finden möchten, Abhilfe zu schaffen.

Eine Massageliege hingegen eignet sich besser für intensivere Therapiemethoden, die als Ganzkörpermassage den vollständigen Körper mit einbezieht und mehr auf Verspannungen und Muskelkater eingeht. Die Stuhlmassage ist meist kürzer als eine Massage auf einer herkömmlichen Massageliege, da nur bestimmte Körperstellen massiert werden. In der Regel ist sie deshalb auch etwas günstiger als eine Massage auf der Liege.

Massagestuhl kaufen

Wenn du dich für eine Stuhlmassage entschieden hast und dir einen Massagestuhl kaufen möchtest, stellt sich schnell die Frage nach dem richtigen Modell. Die Auswahl an Massagestühlen ist groß und es gibt viele unterschiedliche Modelle auf dem Markt. Wichtig beim Kauf eines Massagestuhls ist, dass er ergonomisch geformt ist und deinem Körper schmeichelt. Achte außerdem auf die Qualität des Stuhls und stelle sicher, dass er robust ist und lange hält.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Kauf eines Massagestuhls ist die Art der Massage, die du durchführen möchtest. Wenn du dich für eine klassische Stuhlmassage entscheidest, reicht in der Regel ein einfaches Modell. Willst du aber auch andere Massagetechniken anwenden, solltest du dir einen Stuhl mit mehreren Funktionen zulegen. Mehr zur Ausstattung für deinen Massageraum.

Stuhlmassage lernen

Wenn du die Stuhlmassage lernen und selbst durchführen möchtest, stellt sich die Frage nach dem richtigen Kurs. Die Auswahl an Massagekursen ist groß und es gibt sämtliche Anbieter auf dem Markt. Wichtig beim Lernen einer Massagetechnik ist, dass der Kurs von einem erfahrenen Masseur geleitet wird und du die Technik richtig erlernst. Außerdem sollte er auch Theorieinhalte beinhaltet, damit du nicht nur die Massagetechnik, sondern auch die anatomischen Grundlagen lernst.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Lernen einer Massagetechnik ist die Dauer des Kurses. Wenn du dich für eine klassische Stuhlmassage entscheidest, reicht in der Regel ein eintägiger Kurs. Willst du aber auch andere Massagetechniken anwenden, solltest du dir einen Kurs über mehrere Tage oder Wochen suchen.

Für diejenigen, die keine Zeit haben, einen Massagekurs zu besuchen, gibt es auch Bücher und Online-Kurse, in denen man die Technik erlernen kann. Allerdings ist es empfehlenswert, sich von einem erfahrenen Masseur zeigen zu lassen, wie die Stuhlmassage richtig durchgeführt wird.

Fazit

Eine Stuhlmassage ist eine mobile Massage, die vor allem bei Events oder am Arbeitsplatz eingesetzt wird. Sie kann bei verschiedenen Beschwerden helfen und hat auch einige Vorteile für Unternehmen. Die Massage sollte aber immer von einer qualifizierten Person durchgeführt werden.

Auch interessant

Neueste Beiträge